Business for Future - Der Podcast für zukunftsorientiertes Wirtschaften

Business for Future - Der Podcast für zukunftsorientiertes Wirtschaften

Designing cities for sustainable behavior

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In our first episode in English, we talk to Liselott Stenfeldt about using design to promote sustainable behavior in cities. Liselott is director for Innovation at Gehl, a human-centered urban consulting company based in Copenhagen, New York and San Francisco. Her focus is to create better cities for people and to create beneficial relationships between people’s quality of life and their built environment.

In this episode, we talk about how the design of a city influences the behavior of the people living in a city and how cities can be designed in a way that invites people to choose the sustainable option. We discuss what organizations can learn from experiences in urban development and how the current pandemic has changed peoples needs and they way they move within a city.

Über Wachstumsunabhängigkeit und die Utopie einer Wirtschaft, die uns glücklicher macht

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In dieser Folge wird es sehr ökonomisch: Wir sprechen darüber, wie Wirtschaft im Rahmen von sozialen und ökologischen Grenzen stattfinden kann, wann Wachstum sinnvoll sein kann, warum es aber nicht der Sinn eines Unternehmens sein sollte und welche Alternativen es dazu gibt. Es geht um Plurale Ökonomik, also das Bestreben in der Ökonomie eine größere Vielzahl an Perspektiven, Theorien und Modellen dahingehen zuzulassen, wie Wirtschaft gestaltet werden kann. Wir diskutieren, was am jetzigen Kurs verändert werden müsste um angemessen auf die Klimakrise zu reagieren und wie Wirtschaft dazu beitragen kann, dass wir ein gutes Leben führen. Zum Schluss träumen wir uns wie immer in eine wunderbare Zukunft!

Im Dialog bleiben in Zeiten von Unsicherheit

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In dieser Folge geht es um die Frage, wie wir es schaffen, in diesen von Unsicherheit geprägten Zeiten im Dialog zu bleiben. Mit uns selbst aber auch mit Anderen, die ggf. auch ganz anderer Meinung sind als wir. Und darum, wie das Neue in die Welt kommt bzw. wie wir es schaffen, nicht immer wieder in alte Lösungsmuster zu verfallen oder selbst Stressysteme zu kreieren. Wir erfahren, wie wichtig unterschiedliche Arten des Zuhörens sind, sowohl im privaten als auch im gesellshaftlichen Kontext. Und diskutieren, warum Führungscommunities so wichtig sind für das Überleben unserer Zivilgesellschaft.

Critical Whiteness und Alltagsrassismus im Arbeitskontext

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Dies ist Teil 2 der Doppelfolge zu der Frage, wie wir im Arbeitskontext für Vielfalt eintreten und uns gegen Rassismus und Diskriminierung positionieren können. Während wir im ersten Teil eher die Frage diskutiert haben, welche Rolle HR dabei einnehmen kann und warum es uns so schwer fällt, auch im Arbeitskontext politisch Stellung zu beziehen, haben wir in diesem Teil den schwarzen Antidiskriminierungstrainer Lawrence Oduro-Sarpong zu Gast, der auch selbst immer wieder von Diskriminierung betroffen ist. Wir sprechen über das Privileg weißer Menschen, als Individuum wahrgenommen zu werden, typische Alltagsrassismen, warum wir lieber von Entmenschlichung als von Rassismus sprechen sollten und warum es ganz einfach ist, sich zu positionieren wenn wir die Menschheit im Herzen tragen.

"Kein Applaus für Scheiße" oder HR gegen Rassismus im Arbeitskontext

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Dies ist der erste Teil einer Doppelfolge über die politische Verantwortung von Organisationen gegen Diskriminierung und Rassismus im Arbeitskontext vorzugehen. In dieser Folge schauen wir besonders auf die Rolle des Personalbereichs und sprechen mit der HR-Bloggerin Eva Stock, die sich in ihrem Blog "HR is not a crime" öffentlich gegen rechts positioniert und mit Jess Koch, der die Initiative "Love HR hate racism" ins Leben gerufen hat.

Gemeinsam diskutieren wir, welchen Beitrag HR aber auch jede/r Arbeitnehmer*in bei der Stärkung von Vielfalt und Demokratie im Arbeitskontext leisten kann. Es geht darum, wie politisch die Rolle von HR ist und was jede Person, die im HR Bereich arbeitet, tun kann, wenn sie diskriminierende Denkmuster oder Verhaltensweisen bei sich oder anderen bemerkt.

Dabei ist uns bewusst, dass wir als weiße Menschen über dieses Thema sprechen unsere Perspektive daher stark eingeschränkt ist. Aus diesem Grund sprechen wir im zweiten Teil dieser Doppelfolge mit einer Person, die sich mit Diskriminierung und Rassismus im Arbeitskontext auseinandersetzt und selbst erlebt hat. Wenn ihr uns Fragen für den zweiten Teil mitgeben möchtet, schickt uns eine E-Mail an businessforfuture@posteo.de.

Wirtschaft anders denken - jetzt erst recht!

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In der ersten Folge von Business for Future sprechen wir mit Sven Franke. Sven hat als Mitbegründer der Augenhöhe-Filme schon früh einen wichtigen Meilenstein in der New Work Bewegung geschaffen und aufgezeigt, wie neues Arbeiten in der Praxis aussehen kann. Er wurde ausgezeichnet mit dem New Work Award von Xing, ist gefragter Buchautor zum Thema New Pay und begleitet heute Organisationen auf dem Weg in neue Formen der Zusammenarbeit.

Gemeinsam mit ihm diskutieren wir, welche gesellschaftliche Verantwortung Organisationen tragen, wie politisch die New Work Bewegung eigentlich ist, und warum die aktuelle Zeit eine Chance darstellt, Wirtschaft anders zu denken.

Wir sprechen über den Wert von Arbeit, nachhaltige Geschäftsmodelle und diskutieren ganz konkrete Rollen und Tools, die uns unterstützen können auf dem Weg in eine zukunftsorientierte Wirtschaft.

Über diesen Podcast

Herzlich Willkommen bei Business for Future - dem Podcast für zukunftsorientiertes Wirtschaften. Wir wollen gemeinsam mit Euch herausfinden, wie Menschen und Organisationen Verantwortung für aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen übernehmen können.

Dafür sprechen wir mit Menschen, die den Mut haben, Dinge in Frage zu stellen, über spannende Visionen und verrückte Alternativen. Und wir zeigen euch konkrete Praxisbeispiele, wie wir mit einer verantwortungsvollen Wirtschaft Zukunft gestalten können.

Im Mittelpunkt dabei immer die Frage: Was können Organisationen und Unternehmen dazu beitragen, dass wir unserer Verantwortung gerecht werden gemeinsam eine lebenswerte Zukunft zu gestalten?

Wir sind Hannah Rauterberg und Dr. Franziska Schölmerich, zwei Psychologinnen, Beraterinnen bei HRpepper und Freundinnen aus Berlin, die leidenschaftlich gerne Reflexionen anstoßen, sich von anderen inspirieren lassen und Neues ausprobieren.

von und mit Hannah Rauterberg und Dr. Franziska Schölmerich

Abonnieren

Follow us